Mobiles Internet in Kanada, wie geht das?

Wir kommen aus einer Zeit in der es noch keine Smartphones gab. Aus einer Zeit in der man sich zu Tode erschrocken hat, wenn man aus versehen auf das Internet des Handys gekommen ist. Aus dem Postkarten, Briefe, Walkmans und CD Player Zeitalter. Und wisst ihr was wir damals auf Reisen im Ausland mit unseren Nokia 3110 oder Motorola V3i gemacht haben? In die Tasche gesteckt, um wenn es hoch kommt hin und wieder die Uhrzeit zu checken. Hingegen heutzutage ist mobiles Internet nicht mehr weg zu denken. Denn was würden wir bitte ohne Google Maps, ohne Whatsapp und ohne Social Media Machen? Der ein oder Andere wäre vermutlich ganz schön aufgeschmissen.

Anyways! In Deutschland ist das mit dem Datenvolumen meistens kein Problem. Vermutlich hat fast jeder von euch einfach einen Handyvertrag wo so und so viel GB Datenvolumen und x Freiminuten enthalten sind. Im Ausland hingegen ist es immer noch ein Thema, über dass man sich Gedanken machen muss. Wobei einige in ihren Verträgen bestimmt auch noch eine gewisse Anzahl an Roaming, also an verfügbaren Datenvolumen im Europäischen Ausland mit abgeschlossen haben.

Aber wie sieht es nun aus wenn man Europa verlässt und sich in die große, weite Welt raus traut? Eins ist sicher: nutzt ihr in Amerika, Asien oder Australien euer deutsches Handy im Internet, haut euch die nächste Abrechnung ganz sicher aus den Socken!

In diesem Beitrag möchte ich euch also erzählen, wie wir unser mobiles Internet auf unsere deutschen Handys direkt nach der Ankunft bekommen haben. Welche Möglichkeiten und Anbieter gibt es? Wie viel Datenvolumen bekommt man und wie teuer ist das ganze am Ende. Also let’s go!

Welche Anbieter gibt es in Kanada?

In Kanada gibt es insgesamt vier ganz große Mobilfunkanbieter, also sowas wie in Deutschland die Telekom und Vodafone. Ihre Namen sind Rogers, TELUS, Bell und Freedom Mobile. Daneben gibt es dann noch viele kleinere, die ihre Netze jedoch dennoch über die vier genannten großen betreiben. Das könnt ihr euch wiederum wie 1&1, Alditalk, Congstar usw. vorstellen. Die bekanntesten dabei sind in Kanada FIDO (Gehört zu Rogers), Koodo, Public mobile (Gehört beides zu TELUS) und VIRGIN MOBILE (Gehört zu Bell). Wir haben uns aufgrund des Angebotes für Public Mobile entschieden und sind damit auch mehr als zufrieden.

Und wie sieht es aus mit dem Netz in Kanada?

Wie ihr ja bereits wisst ist Kanada das zweit größte Land der Welt und ungefähr 20x größer als Deutschland. Das meiste des Landes besteht jedoch aus unfassbarer Natur, Bergen, Wälder und Steppen. Wergleicht wir di bewohnte Fläche wieder mit Deutschland, dann leben in Kanada ca. 64 Mal weniger Menschen auf 1 km² als in Deutschland. Die weiten sind also einfach riesen, riesen große! In Hinblick auf die Abdeckung des Mobilnetzes macht es sich so also auch definitiv bemerkbar.

Entfernt man sich zu stark von einer Stadt oder Ortschaft, verabschiedet sich auch ganz schnell das Netzt. Nicht selten dann auch für mehrere Stunden oder eben bis zum nächsten Dorf. Wie es in den National Parks mitten in den Rocky Mountains aussieht, könnt ihr euch sicher schon vorstellen. Je nach dem wie lange ihr dort seid, kann es sein, dass ihr auch Tagelang kein Internet und auch allgemein kein Empfang habt. In Dörfern, Städten und manchmal auch an sehr hohen Punkten in den Bergen, habt ihr aber ganz sicher überall gutes Netz und damit natürlich auch Internet.

Prepaid-Karte oder Vertrag?

Für uns persönlich kam ein Vertrag zu keinem Zeitpunkt in Frage, denn da wir nicht genau wussten, wie lange wir in Kanada bleiben würden, wollten wir uns nicht an einen Vertrag binden. Und erst recht nicht an eine in Kanada nicht seltene Vertragslaufzeit von 2 bis 3 Jahre. Wir waren also auf der Suche nach einer Prepaidkarten. Denn wir wollten selber bestimmen, wann wir unsere Handykarten aufladen und vor Allem wollten wir keine Schwierigkeiten mit irgendwelchen Kündigungsfristen haben. Bekommen tut man diese bei eigentlich jedem Anbieter in jedem Shop. Online kann man sie natürlich auch bestellen.

Kosten tun die reinen Karten meist zwischen 10 und 15 Dollar. Anders als in Europa, kann man in Kanada nicht x beliebigen Betrag aufladen. Beim kauf der Prepaidkarte wählt man zwischen verschiedenen Paketen, die für unterschiedliche Preise unterschiedliche Bedingungen enthalten. Ähnlich wie bei einem Vertrag, nur, dass ihr jederzeit entscheiden könnt nicht mehr zu Zahlen und eure Prepaidkarte dann nach einer Zeit ohne weiteres deaktiviert wird. Ein weiterer unterschied zu Prepaidkarten in Europa ist, dass euer Guthaben nach genau einem Monat verfällt. Das heißt, wenn ihr es nicht aufbraucht, dann nehmt ihr nichts mit in den nächsten Monat und Alles was irgendwie noch über geblieben ist, verfällt.

Was kosten die Internetpakete?

Bei diesem Punkt werdet ihr vermutlich mit den Ohren Schlackern! Denn Internet in Kanada ist unverschämt teuer und dann gibt’s für’s Geld nicht Mal unlimitiertes Internet! Das maximum sind 10GB für 30 Tage und dafür zahlt man dann auch gut und gerne 75 kanadische Dollar im Monat!

Ich vermute, dass die meisten von euch, genau wie wir, eher weniger Interesse an einer Vertraglichen Bindung über mehrere Jahre haben, daher werde ich Diesen Punkt hier komplett ausschließen und euch nur die Prepaid Pakete und Preise vorstellen. Aber by the way, selbst bei einem Vertrag bekommt man KEIN unlimitiertes Internet! Unfassbar aber wahr🤦‍♀️

Naja so is‘ es nu‘ Mal! und wie schon gesagt, gibt es in Kanada die vier genannten, großen Netzanbieter und davon könnt euch den Gang zu Alle vieren direkt sparen. Es sei denn euch reichen im Monat 3GB mobiles Internet.

Mobiles Internet direkt bei den vier großen Netzbetreibern

Falls euch doch nicht so viel mobiles Internet im Monat braucht, dann bekommt ihr bei Freedom 3GB für 40CA$/Mo. und bei Bell bekommt ihr ebenfalls 3GB für geschlagene 65CA$/Mo.. Verrückt oder?? Direkt beim Anbieter Telus bekommt ihr für den selben Preis wie bei Bell immerhin 4GB im Monat. Kanadaweites telefonieren und sms schreiben ist bei genannten Preisen überall unlimitiert enthalten. Bei Rogers bekommt ihr für ebenfalls 65 CA$ by the way nur 1GB, dafür könnt ihr hier ohne extrakosten international sms schreiben und auch bilder und videos verschicken. Inerhalb Kanada könnt ihr zu bestimmten Uhrzeiten unbegrenzt und habt sonst 150 frei Minuten am Tag.

Hier gibt’s noch die übersichtliche Kurzversion

NetzbetreiberAngebotPreis
Telus4GB Data
4 GB Bonus möglich
unlimitiertes telefonieren
unlimitiertes SMS schreiben
(Nur innerhalb Kanada)
65CA$/Mo.
Bell3 GB Data
4 GB Bonus möglich
unlimitiertes telefonieren
unlimitiertes SMS schreiben
(Nur innerhalb Kanada)
65CA$/Mo.
Fredom Mobile3GB Data
unlimitiertes telefonieren
unlimitiertes SMS schreiben
(Nur innerhalb Kanada)
40CA$/Mo.
Rogers1GB Data
150 local frei Minuten am Tag
Internationales Nachrichten verschicken
65 CA$/Mo.

Mobiles Internet bei den kleineren Anbitern

Neben den 4 Großen, gibt es noch ein Paar kleinere Anbieter, die dennoch jeweils eins der Hauptanbieter nutzen. Die bekanntesten herbei sind wie oben schon gesagt Virgin Mobile, Public Mobile, Koodo und Fido.

Wenn ihr uns fragt dann haben von diesen vier definitiv Public und Virgin Mobile die besten Angebote. Wir selbst haben uns aufgrund des Preises für Public Mobile entschieden. Hier bekommen wir für 50 CA$/Mo. ganze 8GB Datenvolumen und können innerhalb Kanadas unbegrenzt telefonieren und normale Textnachrichten mit Bilder könnt ihr hier auch international verschicken. Bei Virgin Mobile bekommt ihr für gleiches Geld 5GB im Monat für 25CA$/Mo. mehr bekommt ihr dort sogar 10GB. Uns war dieses Geld pro Person für nur 2GB mehr einfach zu viel. Wenn man das Geld aber hat, dann ist das definitiv das beste Preis-Leistungs Verhältnis was ihr hier in Kanada für euer Geld bekommen kann.

Die anderen beiden Anbieter haben definitiv ein schlechteres Angebot, dennoch wollen wir auf Koodo und Fido hier kurz eingehen und sie euch nicht vorenthalten. Für 65CA$/Mo. bekommt ihr bei Koodo 7GB und unlimitiertes Telefonieren und Messanging. Fido ist ganz ehrlich ziemlich, ziemlich arm! Hier bekommt ihr für 30CA$/Mo. ähnlich wie bei Rogers nur 1GB mobiles Internet und könnt nicht mal innerhalb Kanadas telefonieren.

Bei fast Allen Anbietern könnt ihr außerdem 500MB mehr bekommen, wenn ihr euch für AutoPay für die Bezahlung entscheidet. Das heißt, dass jeden Monat der entsprechende Betrag automatisch von eurem Konto abgebucht wird.

Hier gibt’s noch die übersichtliche Kurzversion

AnbieterNutzt das Netz von:AngebotPreis
Public MobileTelus8GB Data
unlimitiertes telefonieren
unlimitiertes internationales SMS schreiben
50CA$/Mo.
Virgin MobileBell10GB Data
unlimitiertes telefonieren
unlimitiertes SMS schreiben
75CA$/Mo.
KoodoTelus7GB Data
unlimitiertes telefonieren
unlimitiertes SMS schreiben
65CA$/Mo.
FidoRogers1 GB Data
unlimitiertes SMS schreiben
30CA$/Mo:

Ob das Datenvolume ausreicht?! Nein! Na dann ab ins WiFi!

Natürlich reichen weder 8 noch 10GB für einen kompletten Monat aus! Jedenfalls bei uns nicht. Wie lange wir wirklich mit unseren 8GB auskommen, können wir ganz ehrlich nicht genau sagen. Denn die meiste Zeit versuchen wir die öffentlichen WiFi Hotspots zu nutzen. Die findet man in Kanada nämlich so ziemlich überall!! Zum Glück! Ganz egal ob im Café, Restaurant, Hostel, AirBnB, Supermarkt, Einkaufszentrum, Tankstelle, Bibliothek, Bank, Campingplatz, Touri-Infos, Pizzabuden und in den größeren Städten wie Vancouver gibt es sogar öffentliches City Wifi. In Vancouver wäre es das „VanWifi“ und „ShawGo“ welches ihr in Downtown fast überall empfangen könnt. Wenn ihr nicht in einer großen Stadt mit City WiFi seid, dann werdet ihr selbst in den kleinsten Ortschaften entweder einen Starbucks, A&W, Supermarkt oder ein Tankstelle finden, wo ihr dann auf alle Fälle WLAN empfangen werdet. Komplett ohne Internet werdet ihr also nur sein, wenn ihr euch fernab jeglicher Zivilisation im absoluten Outback Kanadas befindet.

P.S.: Selbst mitten in den Rocky Mountains haben wir an ein paar Tankstellen WLAN empfangen. Dort kann es allerdings sein, dass es ein bisschen was kostet. Mit 5 oder 10$ pro 24 Stunden ist es aber definitiv nicht die Welt.


Das könnte euch auch interessieren:

Arbeit suchen und finden in Vancouver

Let´s talk about the CompassCard

Packliste für Kanada

Welche Impfungen brauche ich auf Weltreise


Social Media: Du möchtest immer auf dem neuesten Stand bleiben und keinen Blogartikel mehr verpassen? Dann Folge uns gerne auf Social Media: Instagram und Twitter. Hier erfährst du noch mehr über uns!


Schreibe einen Kommentar